Von Lebenswendepunkten und Lebensorten

Kennt Ihr das auch? Manchmal trifft man Menschen und der erste Eindruck ist irgendwie vage. Unentschieden. Man kann gar nicht sagen, ob das Gegenüber einem sympathisch ist oder nicht. Nach dem zweiten oder dritten Treffen jedoch, entdeckt man mehr und mehr Gemeinsamkeiten und einnehmende Aspekte an dieser Person und entschiedet sich denjenigen/diejenige zu mögen.

So ging es mir auch mit dem Debüt von Doris Anselmund in dem Moment holt meine Liebe zum Gegenschlag aus„. Hierin kreiert die Autorin ein ganzes Kaleidoskop aus Lebensmomenten variierender Personen, die für einen Umbruch im Leben gesorgt haben.

9783630875262_Cover

Cover (c) Luchterhand

Weiterlesen

Bulgarische Häppchen

Buchtitel: 8 Minuten und 19 Sekunden
Autor:
Georgi Gospodinov

Meine literarischen Reisen im Januar führten mich nach Bulgarien. Georgi Gospodinov ist fast schon zu Klischee für die melancholische slavische Seele um wahr zu sein. Hochwertig und ansprechend ist er trotzdem.wp_20170122_15_51_38_pro
Seine Erzählungen haben mich mit einem sehr intensiven und persönlichem Schreibstil reingesogen und bis zum Ende des Buchs nicht wieder aus den Krallen gelassen. Ich bedauere nun, nach Beenden der Lektüre, dass dies „nur“ ein Bibliotheksbuch ist.

Es wird wohl ein Neuzuwachs im Buchregal werden. Weiterlesen

Versuch & Reinfall

Buchtitel: Das Freudenhaus
Autor: Guy de Maupassant

Frankreich wollte ich entdecken. Auch gern das Frankreich eines anderen Jahrhunderts. Auf dem Weg zum Ziel habe ich mich sehr vergriffen. „Das Freudenhaus“ möchte gern Gesellschaftssatire sein und war zu seiner Zeit gegebenenfalls auch sprachlich eine Neuerung, denn die Sprache ist für das 19.Jahrhundert recht schnörkellos und klar gehalten. An altertümlichen Wendungen mangelt es dennoch nicht. Letzteres aber nimmt man ja in Kauf, wenn man sich für einen Klassiker entscheidet.
Als Gesellschaftskritik oder -satire lasse ich dieses Büchlein Herrn Maupassant nicht durchgehen. Bevor ich mich weiter in meine Begründung vertiefe kurz zum Inhalt:

Wir sind in einem französichem Städtchen der damaligen Zeit und lernen ein Bordell samt deren Bewohnerinnen kennen. Die Besitzerin und die dort tätigen Damen haben ein sehr familiäres Miteinander. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Inhaberin alle ihre Mitarbeiterinnen auf eine Kurzreise in das heimatliche Dorf mitnimmt als sie zu der Erstkommunion ihrer Nichte geladen wird. Hier spielt sich dann der Hauptteil der Geschichte ab, wobei angeschnittene Aspekte der Dorfcharaktere völlig unter den Tisch fallen. Die Damen ergehen sich in tiefen Emotionen angesichts der Unschuld der jungen Nichte und der Kommunion. Fahren dann aber natürlich in ihren Alltag zurück.
Soviel dazu.

Weiterlesen

Sinnsuche – ein Sequel

Buchtitel: Geschichten zum Nachdenken

Autor: Jorge Bucay

Ich habe es ja angekündigt: Er zählt nun mal zu meinen Lieblingsautoren und daher folgt hier wieder ein Buchtipp zu Herrn Bucay 🙂

Sammlung an Kurzgeschichten, Gedichten und Vergleichen

Die Stimmung der Sammlung ist sehr ernst bis hin zu traurig-nachdenklich. Wider dem ersten Impuls, sollte das aber nicht abschrecken. So manche Geschichte bricht auch in schwarzem Humor um.

Kleiner Blick ins Buch – Sneak Preview

Wie stellt man eine bunte Mischung und den Stil von Bucay am effektivsten dar? Ich habe mir überlegt Euch einfach mal als Vorgeschmack die Zusammenfassung der Geschichte von „Hannes Beinlos und die Kunst des Ausgleichs nach unten“ zu präsentieren – bitte denkt dran, das ist kein O-Ton und nur punktuell mit Zitaten aus der Erzählung ausgeschmückt, nur eine eigene Wiedergabe, um die Art der Geschichten zu demonstrieren.wp_20161030_17_27_31_pro

Weiterlesen

Wer zuletzt lacht, lacht am…

Buchtitel: Wunder wirken Wunder
Autor: Dr.med. Eckard von Hirschausen

Wunder wirken Wunder“ ist bereits das dritte Buch von Dr. med. Eckard von Hirschhausen, welches ich lese. Insgesamt hat Herr Dr. Hirschhausen nun insgesamt fünf Bücher auf dem Markt. Verglichen mit den bisherigen Werken ist „Wunder wirken Wunder“ ein echter SCHINKEN. 978-3-498-09187-3Auf rund 495 Seiten (sic!) traut sich Hirschhausen endlich ans Eingemachte. Er nimmt nämlich das Gesundheitssystem aufs Korn. Passend natürlich zu seiner aktuellen Kabarett-Show – dies aber nur am Rande bemerkt. Eindeutig ist er nicht nur ein guter Kabarettist und Arzt, sondern auch ein cleverer Verkäufer.

Inhalt „Wunder wirken Wunder“

Wenn ich schreibe, dass er das Gesundheitssystem aufs Korn nimmt, ist dies doch sehr vereinfacht. Insgesamt scherzt sich Hirschhausen zwischen der sog. Schulmedizin, der Alternativmedizin bis zu Wunderheilern durch alle Metiers der Medizin. Seinem Hauptanliegen mit einer Prise Humor aufzuklären, zu bilden oder zumindest zu informieren, wird er mehr als gerecht. Die Masse an Seiten kommt ja auch nicht von ungefähr. Hirschhausen widmet jeder Facette mindestens ein Kurzkapitel. Sei es der ganz persönliche Rückblick, wie er zu der Mixtur aus Arzt und Zauberei kam.
Sei es Fragestellungen wie:
– Kann man sich zu Tode denken?
– Gibt es einen Zusammenhang zwischen Glaube und Spontanheilungen?- Zu welchen Missverständnissen die Faszination rund um den Lebenssaft Blut führen kann…
-Wie sieht es genau mit der Kraft des Redens und der Psyche aus?
-Was hat Gesundheit mit Statistik zu tun?
Weiterlesen